Suiten

Im Zirbenbett schläft sich‘s besser!

Wissenschaftler der Forschungsgesellschaft Joanneum Research (Institut für Nichtinvasive Diagnostik (IND), Weiz) ist ein überraschender Beweis über die positiven Eigenschaften von Zirbenholz gelungen.

Über moderne Sensortechnologien lassen sich das autonome Nervensystem und Funktionen des Stammhirns beobachten, das sich in der sogenannten Herzfrequenzvariabilität abzeichnet. In einer Blindstudie wurden die Auswirkungen von Zirbenholz auf die Belastungs- und Erholungsfähigkeit des menschlichen Körpers erforscht. Es zeigt sich eine deutlich bessere Schlafqualität im Zirbenholzzimmer. Die bessere Nachterholung geht mit einer
reduzierten Herzfrequenz und einer erhöhten Schwingung des Organismus im Tagesverlauf einher. Die durchschnittliche Ersparnis im Zirbenholzbett liegt bei 3500 Herzschlägen pro Nacht, das entspricht ca. einer Stunde „Herzarbeit“!